Aktuell Archiv

Fortbildung für Leiter von Nicht-DAV-Gruppen - ausgebucht!

Fortbildung für Leiter von Nicht-DAV-Gruppen (Lehrer, Sozialpädagogen, Trainer, ….. )
am 15. März 2013 von 16 bis 18 Uhr.

Zielgruppe / Voraussetzungen: Lehrer/Leiter von Klettergruppen im (Schul-)Unterricht mit Klettererfahrung.

Inhalte:
> Klettern – ein Risikosport? Daten rund um den „Trendsport Klettern“. Unfälle/Risiken im (Schul)-Sport
> Gefahrenpotenziale richtig einschätzen
> Sicherungstechnik im Toprope und Vorstieg
> Praxis: Testen alternativer Sicherungsgeräte, z.B. Mammut Smart, ClickUp
> Einrichtungen, Umfeld im DAV Kletterzentrum optimal für die Ausbildung nutzen

Kosten: 10 EUR inklusive Halleneintritt und Teilnahmebestätigung

Leitung: Georg Hoffmann, Betriebsführer des DAV-Kletterzentrum Stuttgart und Mitglied der DAV-Kommission künstliche Kletteranlagen

Anmeldung an veranstaltung@kletterzentrum-stuttgart.de

Mammut - Neues Teamoutfit


Das Team des DAV-Kletterzentrums zeigt sich im Mammut-Look. Wir freuen uns über die partnerschaftliche Verbundenheit mit dem Schweizer Hersteller, der Sicherheit und Komfort auf höchstem Niveau beim Klettermaterial sowie Bekleidung bietet.

Die Mammut-Welt zum Anfassen und Testen gibt es in der City:
Mammut Store Stuttgart, Kronenstrasse 7, 70173 Stuttgart, Telefon: 0711 - 722 33 555
Öffnungszeiten: Montag - Samstag: 10.00 - 20.00 Uhr

Detaillierte Produktinformationen sowie vieles rund um das Unternehmen Mammut: >> Mammut

Neue App für iPhone und Android: Infos rund um Klettern in Tirol


Die neu entwickelte, kostenlose Climbers-Paradise-App powered by Chillaz bietet versierten Kletterern, Boulder-Freaks sowie Plaisir-Junkies und Klettersteigbegeisterten umfangreiche Informationen zu allen Hot Spots im Kletterdorado Tirol. Die App ist sowohl für iPhone als auch für Android Smartphones verfügbar, wobei für weitere Betriebssysteme derselbe Funktionsumfang in unserer Webapp bereit gestellt ist.
Neben bestens aufbereiteten Topos für die Disziplinen Sportklettern, Mehrseillängen, Klettersteige, Bouldern und Eisklettern und einer übersichtlichen Regionsdarstellung, macht es zudem die Suche für die Kletterspots nahe der Unterkunft zum Fingerspiel. Darüber hinaus bietet die kostenlose Climbers-Paradise-App nützliche Features, wie das individuelle Bewerten von Routen, eine Klettertagebuchfunktion und die Möglichkeit, eigene Bilder der Kletter-Community zu präsentieren. Bezüglich der Sicherheit sind Gefahrenmeldungen am Smartphone jederzeit abrufbar.

Weitere Infos und Download: >> Climbers Paradise Tirol

Boulder-Weltelite am 10./11.08.2012 in der Stuttgarter Porsche-Arena


In einem spannenden Finale sicherten sich die Amerikanerin Alex Puccio und der Kanadier Sean McColl am 11. August den Titel adidas ROCKSTAR 2012. Rund 70 der weltbesten Athleten aus 20 Nationen waren angereist, um in der Stuttgarter Porsche-Arena einen Boulderwettkampf der Extraklasse zu erleben.
Die Stuttgarter Starter zeigten im Amateurwettbewerb eine super starke Leistung: Alex Hille und Lisa Knoche qualifizierten sich für den Profiwettkampf, Moritz Hans gewann den Gore-Tex Built your Boulder Competition. Herzlichen Glückwunsch! (Bilder: adidas rockstars)

Bilder, Videos und Berichte: >> adidas ROCKSTARS

Video Sicher Einhängen und Stürzen in Bodennähe


Die kurzen Hakenabstände in Kletterhallen suggerieren große Sicherheit. Doch gerade auf den ersten Klettermetern entstehen beim Vorsteigen Risiken, z.B. durch zu frühes Einhängen der Haken. Unser Video, das in Kooperation mit dem Magazin Klettern entstand, zeigt deutlich warum: >> Sicher Klettern in Bodennähe

Reel Rock Filmtour am 01.06.2012 in Stuttgart


Reel Rock Filmtour am 1. Juni um 21 Uhr im DAV-Kletterzentrum Stuttgart. Leider spielte das Wetter nicht wie gewünscht mit - es war zu unsicher und kühl für OpenAir. Somit fand die ausverkaufte Veranstaltung im Erweiterungsbau statt.

Eiskalter Februar 2012 ermöglicht einmaliges Klettererlebnis:


Fotos: Ronni Nordmann

Vortrag "Besser klettern" mit Alex Utz am 29.09.11 um 20 Uhr


Ihr klettert seit einiger Zeit, es tut sich nichts mehr und schwerere Routen wollen nicht gelingen? Ihr macht ungern dynamische Züge, habt Sturzangst, bekommt schnell „dicke“ Arme und klettert im Toprope schwerer als im Vorstieg? Durch gezielte Analysen und einem Grundwissen an Trainigslehre gelingt Kletteranfängern wie erfahrenen Kletterern der erhoffte Klettererfolg.

Alexander Utz, Sportlehrer und erfahrener Klettertrainer zeigt Wege aus diesem Dilemma auf.

Donnerstag, 29.09.2011, 20 bis 21:30 Uhr, Seminarraum DAV-Kletterzentrum Stuttgart
Eintritt frei (max. 30 Personen)

Wettkampf der Nachwuchskletterer: KidsCup am 16.07.11


Spannender Wettbewerb am 16. Juli in Stuttgart: Zahlreiche Boulder, Routen und eine Speedroute sowie besondere "Specials" wie der Reifen-Boulder oder die "Hängebrücke" mit Top-Griff am Boden wurden mit Bravour und viel Spaß gemeistert.

Link zu den Ergebnissen des KidsCup in Stuttgart: >> Ergebnisse KidsCup Stuttgart

Hier findet Ihr >> Bilder vom KidsCup 2011 ...

Betonfels neu Vermessen


Im Zuge der Sanierung unseres Betonfelsens mussten wir diesen komplett neu vermessen um die benötigten Mengen für die Oberflächenbeschichtungen zu ermitteln. Wir haben uns gewundert, dass die Oberfläche mit 865m² deutlich größer ist als bislang geschätzt. Wir hatten uns schon immer gefragt, warum wir so viel mehr Kletterrouten hatten, als für diese m²-Zahl eingentlich normal wäre. Auf der Waldau stehen also zur Zeit mehr als 4000m² Kletterfläche zur Verfügung.

Alle Daten und Fakten: >> findet Ihr hier...

Spannender Wettkampf mit Stars aus Österreich am 18.03.2011


Spannend war es am 18.03.2011 wieder bei Challenge the Wall Volume III im DAV Kletterzentrum Stuttgart: Die Weltklasseathleten Angela Eiter, Barbara Bacher, David Lama, Kilian Fischhuber sowie die Deutsche Juniorenmeisterin Ines Dull traten zusammen mit Partnern aus dem Kletterzentrum Stuttgart in einem spannenden Teamwettkampf an.
Foto: Thomas Klemm

Unseren ausführlichen Bericht: >> findet Ihr hier...

Edelrid Kletterhallentour am 16.11.2010 bei uns



“These Shoes were made for climbing”

Auch in diesem Jahr startet wieder die Kletterhallentour quer durch Deutschland. An insgesamt 12 Stationen habt ihr die Möglichkeit die brandneuen Kletterschuhmodelle und weitere EDELRID Produkte, kostenlos und in Aktion zu testen. Vom stark asymmetrischen Topschuh „Raven“, über den modernen Einsteigerschuh „Reptile“ bietet das Sortiment, die optimalen Kletterschuhe für jeden Einsatzbereich und alle Schwierigkeitsgrade. Zudem verlost Edelrid unter allen Teilnehmern ein brandneues Paar Edelrid Kletterschuhe. Vorbeischauen und testen lohnt sich!

Start 18:00 Uhr

Kletter EM in Imst und Innsbruck


Kletter EM 2010


Vom 15. bis 18. September 2010 richtet die gesamte Kletterwelt eine Woche lang ihre Aufmerksamkeit auf die Sportkletter Europameisterschaft im Climbers Paradise Tirol. Sei auch du dabei und gewinn mit Climbers Paradise ein Kletterwochenende in der Ferienregion Tirol West und zwei VIP-Tickets fürs EM-Vorstieg-Finale am 17. September im Klettermekka Imst. Alles, was du dafür tun musst, ist dich einfach für den Climbers Paradise Newsletter anzumelden und mit etwas Glück erlebst du die Sportkletter EM hautnah mit all seinen Stars.

Von uns wird Thomas Tauporn und die Speedmannschaft Isabel Haag, Florian Böbel und Max Porscha mit am Start sein.

EM im Climbers Paradise - Infos
Offizielle EM Homepage

Gewinnaktion Juli 2010 - Kletterwochenende im Climbers Paradise in Tirol zu gewinnen


Gewinnspiel Tirol

Dieses Jahr konnten wir mit Tirol eine der interessantesten und abwechslungsreichsten Kletterregionen als Kooperationspartner gewinnen. Das Climbers Paradise Tirol stellt uns daher exklusiv ein Kletterwochenende für zwei Personen inklusive wahlweise halbtägigem Felskletter-Einführungs- oder Aufbaukurs zur Verfügung. Bis zum 31.07.2010 die neu geschraubte Tirol-Route klettern, das Lösungswort über den Gewinnspiel-Link nach Tirol schicken und darauf hoffen, dass du als Gewinner gezogen wirst.

Climbers Paradise Tirol ist ein Projekt, das es sich zum Ziel gesetzt hat, im Klettersport in puncto Routenvielfalt, Sicherheit und Infrastruktur noch nie da gewesene Standards zu setzen. Zusammen mit dem österreichischen Alpenverein wurden höchste Sicherheitsstandards ausgearbeitet, die in Zukunft alle Climbers Paradise Gebiete erfüllen müssen. So wurden z.B. die Hakenabstände bei den vielen Neuerschließungen und Sanierungen kürzer als normalerweise üblich gewählt und das gesetzte Material entspricht den neuesten Standards: nur rostfreie Expansions- oder Klebebohrhaken, an den Ständen immer zwei davon, Ketten mit fix montierten Umlenkern, etc.
Die Benützung der Klettergärten in den Climbers Paradise Gebieten ist inzwischen überall mit den Grundbesitzern geregelt, ausgewiesene Parkmöglichkeiten, gute Beschilderung und Ausbau der Zustiege, eine seriöse Routenbewertungen und eine Vielzahl von kletterfreundlichen Unterkünften sorgen zusätzlich für perfekte Rahmenbedingungen.

Auf climbers-paradise.com werden all diese kletterrelevanten Infos zusammengetragen und übersichtlich dargestellt. Neben den klassischen Basics, wie Gebietsübersicht oder Anfahrt findest du hier alle Topos der Climbers Paradise Gebiete sowie auch weitere nützliche Angaben zu Bewertungen, Absicherung, Zustieg, etc. Und dieser einmalige Service ist kostenlos! Darüber hinaus werden ergänzende Informationen zu den nächstliegenden Kletterunterkünften, Tipps für Ruhetage, Infos zu Kletterhallen sowie laufend aktuelle News, Foren & Community-Features geboten.
Link zu: Climbers Paradise - die Plattform für einen perfekten Kletterurlaub in Tirol.

Ranglistenwettkampf am Sonntag den 11.07.2010



Der Wettkampf wird Grundlage für eine Hallenrangliste. Diese soll unseren Kaderathleten und leistungsorientierten Kletterern als spassige Motivation dienen. Die Details stehen in der Ausschreibung. Für den "normalen" Kletterbetrieb wird es nur geringfügige Einschränkungen geben.

"Wir werden Weltmeister", Schwierigkeitsgrad bis 8...


Fußball-WM 2010 in Südafrika - bei uns gibt es keine Live-Übertragungen, dafür aber eine außergewöhnliche Route: in schwarz-rot-gold "Wir werden Weltmeister", die sich bis in den 8. Schwierigkeitsgrad von unten nach oben kontinuierlich steigert. Jetzt klettern und entdecken, wie beim Klettern ein Fußball durchaus nützlich sein kann!

Außergewöhnlicher Wettkampf und Party am 06.03.2010


Spannend war es am 06.03.2010 bei Challenge the Wall Volume II im DAV Kletterzentrum Stuttgart: Diesmal traten Angela Aiter, Anna Stöhr, Katharina Saurwein, David Lama, Kilian Fischhuber und Thomas Tauporn an. Diese Weltklasseathleten haben zusammen mit Partnern aus dem Kletterzentrum Stuttgart einen Teamwettkampf bestritten.

Den ausführlichen Bericht: >> findet Ihr hier...

Die brandneuen Edelrid-Schuhe testen am 18.11.2009


“These Shoes were made for climbing”
Zum Start der EDELRID Kletterschuhlinie habt Ihr im DAV Kletterzentrum Stuttgart die Möglichkeit die brandneuen Kletterschuhmodelle, kostenlos und in Aktion zu testen. Vom stark asymmetrischen Topschuh „Raven“, über den modernen Einsteigerschuh „Reptile“ bietet das Sortiment die optimalen Kletterschuhe für jeden Einsatzbereich und alle Schwierigkeitsgrade.

Zudem verlost EDELRID unter allen Teilnehmern ein brandneues Paar EDELRID Kletterschuhe. Vorbeischauen und testen lohnt sich!
Start: 18 Uhr

Kletterworkshop mit Andi Hofmann


Du kletterst seit ein paar Jahren, wirst immer stärker, aber die zusätzlichen "PS" bringst Du nicht an die Wand? Du fragst Dich, warum klettern bei anderen so spielerisch aussieht? Du bist interessiert an Neuem und willst Deine Kletterleistung mal auf anderem Weg verbessern?
Andi Hofmann, Kletterlegende aus dem Frankenjura, ehemaliger Bundestrainer Jugend, Buchautor und Spitzenkletterer bietet im DAV Kletterzentrum den passenden Workshop an:

Workshop "Besser klettern" - Bewegungsqualität verbessern

Inhalte:
>> Status Analyse per Fragebogen im Vorfeld
>> Bestandsaufnahme (Video)
>> Bewegungsqualität im eigenen Klettern entdecken und verbessern
>> Wo sind meine Bewegungs"bremsen", wo stehe ich?
>> Wie kann ich mit diesen "Bremsen" umgehen?
>> Wie schaut eine "gute" Kletterbewegung aus?
>> Welche Rolle kann die Atmung dabei spielen?
>> Wo sind meine eigenen Ansatzpunkte?
>> "Hausaufgaben", Grobplan für das Training

Mindestens 3, maximal 5 Teilnehmer
Kosten: 60 Euro pro Workshop a 4 Std. (zzgl. Halleneintritt)

Termine:
Dienstag, 13. Oktober 2009, von 09:00 bis 13:00 Uhr - AUSGEBUCHT / Warteliste
Dienstag, 13. Oktober 2009, von 15:00 bis 19:00 Uhr - AUSGEBUCHT / Warteliste
Mittwoch, 14. Oktober 2009, von 09:00 bis 13:00 Uhr - AUSGEBUCHT / Warteliste
Mittwoch, 14. Oktober 2009, von 15:00 bis 19:00 Uhr - AUSGEBUCHT / Warteliste

Anmeldung:
info@kletterzentrum-stuttgart.de oder telefonisch: 0711 319 58 66.

Einladung zur Podiumsdiskussion "Klettern und Olympia

Am Freitag, den 19. Juni 2009, findet im DAV Kletterzentrum Stuttgart eine Podiumsdiskussion zum Thema "Klettern und Olympia - Chancen und Risiken für den DAV, seine Sektionen und Mitglieder", Beginn 18:30 Uhr.

Der Boom im Klettern und die wachsene Anzahl an Kletterhallen bringen den DAV Sektionen immer mehr Mitglieder. Für Jugendliche und Kinder ist es größtenteils selbstverständlich, die Kletterleistungen untereinander auch in Wettkämpfen zu messen. Auch wenn eine Teilnahme bei Olympia noch in den Sternen steht, so sind doch kritische Stimmen nicht zu überhören. Um dieser Diskussion auch außerhalb der Gremien genügend Raum zu geben veranstaltet der DAV-Landesverband diesen Diskussionsabend.
Für das Podium haben bereits namhafte Experten ihr Kommen zugesagt. Durch Eure Teilnahme erhoffen wir uns eine interessante Diskussion und meinungsbildende Hinweise für die Zukunft des Kletterns. (Veranstalter: DAV Landesverband Baden-Württemberg).

Eigenständiges Klettern ist bis 18 Uhr möglich.

Ein außergewöhnliches Event und Party mit Red Bull


Außergewöhnlich spannend ging es am 13. Februar 2009 im DAV Kletterzentrum Stuttgart zu: Angela Eiter, Anna Stöhr, David Lama und Kilian Fischhuber konnten Ihr Können beim Teamwettbewerb unter Beweis stellen. Sie traten in Teams mit Kletterern aus Stuttgart an, als Special Guest mit dabei war der Jugend-Vize-Weltmeister Thomas "Shorty" Tauporn, der in Stuttgart trainiert. Der komplette Bericht: >> hier...
Bild: ASP Red Bull

Kampagne "Partnercheck"


Klettern - das bedeutet, die Schwerkraft zu überwinden, in der Senkrechten unterwegs zu sein und seine eigenen Grenzen kennen zu lernen. Dem Deutschen Alpenverein ist es ein großes Anliegen, durch fachkundige Ausbildung und Information die Sicherheit der Kletterer weiter zu erhöhen. Deshalb hat der DAV die Aktion "Sicher klettern" ins Leben gerufen - als wichtigen Beitrag zur Unfallvorbeugung.
Die wichtigste Voraussetzung beim Klettern ist es, sich korrekt anzuseilen und die Sicherungstechnik richtig zu beherrschen. Kletterer und Sicherer tragen beide eine große Verantwortung: Der Eine muss im Falle eines Sturzes den Kletternden halten und einen Absturz verhindern, der Andere muss in der Wand alles richtig machen.
Bevor man in die Kletterroute einsteigt, sollte man unbedingt einen gegenseitigen Partnercheck durchführen! „Gurtverschluss und Anseilknoten prüfen, dann das Sicherungsgerät korrekt in Bereitschaft bringen und das Seilende absichern."
Eine Untersuchung schwerer Unfälle der DAV Sicherheitsforschung zeigt nämlich: Wird der Partnercheck konsequent und gewissenhaft vor dem Losklettern durchgeführt, sinkt das Risiko einen Unfall zu erleiden deutlich. Leider wird der vierstufige Check oft schlichtweg vergessen. Viele weitere Infos und Videos zum Thema findet Ihr auf dieser Homepage: Aktion Sicher klettern

Spendenübergabe beim Muko-Tag in Stuttgart


Bei herrlichem Sonnenschein fand am Samstag, den 11.Oktober, auf dem Schlossplatz der diesjährige Stuttgarter Mukotag statt. Dieser Aktionstag wird seit über 20 Jahren veranstaltet, um auf die Stoffwechselkrankheit Mukoviszidose aufmerksam zu machen und Spenden zu sammeln. Da einige betroffene jugendliche Kletterer regelmäßig bei uns klettern, haben wir anläßlich des diesjährigen Muko-Tages den Landesverband Mukoviszidose e.V. mit einer Spende unterstützt.
Viele weitere Infos und Bilder hier: Muko-Tag in Stuttgart

Neue Außenwand eröffnet!

Das Team von CB-Kletterwände hat sich von nichts aufhalten lassen! Sintflutartige Regenfälle, über 50 Grad Hitze hinter der Wand, dutzende Kinderfragen - in den letzten drei Wochen war alles geboten. Die Montagetruppe hat den Fertigstellungstermin trotzdem einhalten können und dazu noch ein blitzsauberes Ergebnis abgeliefert. Vielen Dank dafür!
Am Freitag den 01.08.08 wurde die neue große Außenwand freigeben. 207 m² Kletterfläche stehen zusätzlich zur Verfügung. 17 Routen haben wir bereits geschraubt – in Kürze werden noch ein paar hinzukommen. Die Routen sind alle steil (mindestens senkrecht) bewegen sich aber vorwiegend in den mittleren Schwierigkeitsgraden. Es gibt zurzeit zwei 4er, einen 5er, acht 6er, vier 7er und zwei 8er. Da Schlingenmaterial nicht UV-beständig ist, müsst Ihr 10 Expressschlingen dabei haben (oder ausleihen) um an dieser Wand klettern zu können. Die Wand ist sehr sonnig, daher solltet Ihr bei gutem Wetter das Eincremen nicht vergessen!

Ausbau Außenwand läuft nach Plan


Der Ausbau ist abgeschlossen. Im Laufe des 1. August wird die Kletterwand freigegeben und dann steht dem neuen Kletterspaß draussen nichts mehr Wege!
Wir freuen uns auf Euren Besuch! Das Kletterzentrum-Team.

Unfall beim Klettern

Am Sonntag, den 20. Juli 2008 ereignete sich im DAV Kletterzentrum Stuttgart ein schwerer Unfall. Ein 22-jähriger Kletterer stürzte aus bislang noch ungeklärter Ursache beim sogenannten „Toprope-Klettern“ aus einer Höhe von ca. 12 Metern auf den Boden. Da zufällig mehrere Rettungssanitäter und Ärzte privat beim Klettern in der Halle waren, konnte eine optimale Erstversorgung sichergestellt werden. Der Verletzte wurde in ein Stuttgarter Krankenhaus gebracht.
Derzeit steht noch nicht fest, wie es zu dem Absturz kam. Der Kletterer war im sogenannten „TopRope“ unterwegs, d.h. er wurde während des gesamten Klettervorgangs über eine Seilumlenkung am oberen Ende der Route von seinem Sicherungspartner gesichert. Experten der DAV-Sicherheitsforschung klären derzeit mit dem Hallenbetreiber, wie es dennoch zu dem Absturz kommen konnte. Nach aktuellen Erkenntnissen scheidet ein Materialfehler als Unfallursache aus; es muss deshalb von einem Anseil- oder Sicherungsfehler ausgegangen werden.
Das DAV-Kletterzentrum sowie der Deutsche Alpenverein wünschen dem Verunglückten auf diesem Wege alles Gute für eine baldige Genesung.

Boulderwand aussen, neue Griffe ...


Seit Anfang April hätte die neue Boulderwand im Außenbereich genutzt werden können – jetzt passt endlich auch das Wetter. Gleich bleibend 30 Grad überhängend und 4 Meter hoch gibt es eine Fülle von „Nüssen“ zu knacken. Da es im Außenbereich natürlich keine Matte sondern den bewährten Sturzkies gibt, empfehlen wir für den angenehmeren Absprung ein eigenes Crashpad mitzubringen.
Im Zuge der Bestückung der Boulderwand und im Vorgriff auf die neue Außenkletterwand haben wir wieder eine Fülle neuer Griffe gekauft. Unglaublich, was die „Griffbäcker“ sich wieder Neues haben einfallen lassen.
Sobald der rote Punkt erteilt ist, wird auch die neue Außenkletterwand gebaut. In dieser Zeit ist die Außenanlage nicht nutzbar (ca. 10 Tage). Wir werden Euch rechtzeitig darüber informieren, wenn es so weit ist.

Außenanlage wird erweitert


Nachdem der Boulderbereich bereits montiert wurde, erhielten wir jetzt auch die Baugenehmigung für die Erweiterung der Außen-Kletteranlage. Auch hier ist es unser Ziel, diese in der kommenden Sommersaison verfügbar zu haben.

Jochen Perschmann zeigt faszinierende Fotos seiner Weltreise


Der Stuttgarter Jochen Perschmann startete im Sommer 2006 zu einer Weltreise. Stationen waren unter anderem Kalifornien, Südafrika und Australien. Am 19. Januar ab 21 Uhr zeigt er in Kooperation mit der DAV Sektion Stuttgart Bilder der Tour im DAV Kletterzentrum Stuttgart. Zahlreiche Infos und Bilder zur Einstimmung gibt es vorab auf Jochens Homepage.

Es gelten die normalen Eintrittspreise - also am besten erst Klettern dann schauen und staunen... Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer!

Der Kletterbetrieb endet an diesem Tag aufgrund des Vortrags um 20:30 Uhr, da der Aufbau für den Vortrag beginnt.

Mammut Produkte testen, am 18. Januar 2008

Mammut kommt ins DAV-Kletterzentrum Stuttgart: Am 18. Januar ab 18 Uhr können die brandneuen Produkte der Sommerkollektion 2008 getestet und ausprobiert werden, kostenlos und unter fachkundiger Leitung des Kletterprofis Pesche Wüthrich. Wie jedes Jahr bietet Mammut mit dem diesjährigen Event interessante Ausblicke in die neuesten Trends des Klettersports. Hier gibt's weitere Details:

Erweiterung der Außenanlage für Boulderer


Auf vielfachen Wunsch der Boulderer wurde unsere Außenanlage erweitert. Künftig gibt es dort auch einen separaten Boulderbereich, der Ende Oktober fertiggestellt wurde. Die Wand hängt gleichmäßig 30 Grad über - also nicht verwinkelt. Sie ist ca. 6,5 Meter breit und ca. 4 Meter hoch. Ziel ist es mittels großer, aufschraubbarer Elemente eine hohe Variabilität zu erreichen.
Sobald der genaue Eröffnungstermin feststeht (etwas wetterabhängig) werden wir es hier natürlich sofort bekannt geben.

Nach diversen Gesprächen und Besichtigungen haben wir uns als Hersteller für Christoph Bucher und sein Team entschieden. Die Firma Outdoor-Consulting war schon beim Angebot für die Kletterhalle in der engsten Auswahl. Die angenehme Zusammenarbeit der letzten Wochen gibt uns schon jetzt das Gefühl die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Ferienprogramm: Bunte Mischung aus Spiel und Spaß

Jeweils eine Woche lang Abwechslung für Kinder von 8 bis 12 Jahren. Hier lernen die Teilnehmer jede Menge über das Klettern, täglich stehen neue Aufgaben an. Es wird allerdings nicht nur geklettert, sondern auch gespielt und Ausgleichssport betrieben. Kurzum ein Klettercamp mit einer bunten Mischung aus Spiel und Spaß.
Für Anfänger und bereits erfahrene Kletterer.

Angebot 1: 27.08. - 31.08.2007 von 10 bis 13 Uhr
Angebot 2: 27.08. - 31.08.2007 von 14 bis 17 Uhr
Angebot 3: 03.09. - 07.09.2007 von 10 bis 13 Uhr
Angebot 4: 03.09. - 07.09.2007 von 14 bis 17 Uhr

Jeweils 8 Plätze pro Gruppe (mindestens 6 Teilnehmer). Noch einzelne Plätze frei, bitte anrufen: 0711-3195866.
Kosten: 95 Euro pro Teilnehmer
inkl. Betreuung, Eintritt und Klettergurt

Anmeldung im DAV Kletterzentrum Stuttgart, telefonisch: 0711-319 58 66
oder per Mail an info@kletterzentrum-stuttgart.de

Erdanziehungskraft verstellbar

Das DAV Kletterzentrum Stuttgart ist eine der modernsten Kletterhallen der Welt. Wie Ihr vielleicht bei dem ein- oder anderen schon geahnt habt, können wir die Erdanziehungskraft routenweise und stufenlos verstellen. In der Route "Gravity Level" werden wir in regelmäßigen Abständen die Anziehungskraft und damit das Level erhöhen - und Ihr könnt die Veränderungsgeschwindkeit mitbestimmen.
Wer die Route geschafft hat, im Vorstieg und ohne ausruhen, also Rotpunkt, Pinkpoint, en libre u.ä. Bezeichnungen, trägt sich in die Liste ein. Wenn es mindestens 20 Begehungen gibt (ab Level 6 = 10 Begehungen), frühestens aber nach 14 Tagen, stellen wir die Erdanziehungskraft eine Stufe stärker ein. Viel Spaß dabei!

Am 2. April 2007 wurde der 100.000ste Besucher begrüßt

Bereits eineinhalb Jahre nach der Eröffnung konnte das DAV-Kletterzentrum-Stuttgart am 02.04.2007 den 100.000ten Besucher begrüßen.
Die Kletteranlage der Sektionen Schwaben und Stuttgart des Deutschen Alpenvereins ist somit nicht nur flächenmäßig eine der größten Kletteranlagen in Deutschland, sondern auch von der Anzahl der Besucher her eine der erfolgreichsten.
Die Geschäftsführer der Sektionen Roland Frey und Frank Böcker gratulierten dem erfreuten Paul Uhl und überreichten neben den besten Wünschen einen Blumenstrauß und einen hochwertigen Rucksack des Ausrüstungspartners VAUDE.

"The Spirit of Mountain Sports" im DAV-Kletterzentrum Stuttgart

Das Team des DAV-Kletterzentrum präsentiert sich in neuem Outfit von VAUDE. Das Unternehmen vom Bodensee ist seit Bestehen des Kletterzentrums der Ausrüstungspartner und steht für höchste bergsportliche Kompetenz, innovative, hochwertige Produkte und für ein faires Preis-Leistungsverhältnis.
Zahlreiche positive Kommentare begleiten die Einführung der leichten Fleece Westen und samtweichen Microfleece-T-Shirts.
Hier findet Ihr mehr Infos und eine Fachhändler-Suche. VAUDE Homepage

"Hau den Lukas" - der neue "Renner" im Kletterzentrum

Die Zeiten wo man sich als Mann auf dem Jahrmarkt beweisen konnte sind vorbei.
Früher „sichere“ Bastionen der Männlichkeit wie das Klettern verwässern. Du bedauerst das? Jetzt ist die Gelegenheit da, zu beweisen was für ein Kerl in dir steckt. In der Route „Kletter den Lukas“ kannst Du Kraft und Ausdauer beweisen. Diese wird kontinuierlich von unten nach oben schwieriger (von 2 „Sitzstarter“ bis 10 „Klettergott“)
Durch die Lage gleich gegenüber vom Bistro ist besonders abends für ausreichende Unterstützung gesorgt.
Dir gehen obige Machosprüche auf den Geist und Du bist der Meinung, dass Klettern mehr als nur Kraft bedeutet?
Dann hau dem Lukas eine!
Wir freuen uns auf Eure Versuche!

Alpintag 2007 - Highlights auf der Waldau


Es ist wieder soweit: Am 3. Februar findet der 5. Alpintag Stuttgart statt. Veranstaltet wird er erstmalig gemeinsam von den Sektionen Stuttgart und Schwaben. Veranstaltungsorte sind das SSB-Veranstaltungszentrum und das DAV-Kletterzentrum. Das Programm umfasst u.a.: Top-Multimedia-Shows von Walter Treibel, Daniel Gebel, Gerlinde Kaltenbrunner, Ralf Dujmovits. Das Poster sowie detaillierte Infos zu Vorträgen und Kartenbestellungen gibt es hier.

Karten-Vorverkauf auch im Kletterzentrum Stuttgart.

Der Zeitplan im DAV Kletterzentrum Stuttgart:
14:30 - 17:30 Uhr: betreutes, kostenloses Schnupperklettern
18:30 Uhr: Vortrag von Daniel Gebel: Mora Mora - Kletterreise ins Land der Lemuren

Wegen des Alpintags kein normaler Kletterbetrieb außerhalb des "Schnupperkletterns" möglich.

Mammut Produkte testen

Mammut kommt ins DAV-Kletterzentrum Stuttgart: Am 2. Februar ab 18 Uhr können die brandneuen Produkte der Sommerkollektion 2007 getestet und ausprobiert werden – kostenlos und unter fachkundiger Leitung durch den Kletterprofi Pesche Wüthrich. Wie jedes Jahr bietet Mammut mit dem diesjährigen Event interessante Ausblicke in die neuesten Trends des Klettersports. Hier gibt's weitere Details:

Geschenkidee: Gutschein

Gerne erstellen wir Gutscheine für das Kletterzentrum Stuttgart. Bitte beachten Sie, dass im Eintrittspreis keine Betreuung oder Anleitung enthalten ist!

Die Preise für das Klettern finden Sie hier...

So gehts: Bitte überweisen Sie den gewünschten Betrag auf das Konto
BW-Bank Stuttgart, BLZ 600 501 01, Konto-Nr. 855 77 44, Empfänger: Rocca GmbH
Betreff: Gutschein für VORNAME NAME

Parallel dazu senden Sie bitte ein E-Mail an: info@kletterzentrum-stuttgart.de
Darin nennen Sie bitte folgende Daten: VORNAME und NAME des Beschenkten sowie dessen GEBURTSDATUM.
Damit wird der Betrag bei uns entsprechend registriert.
Sobald das Geld bei uns auf dem Konto ist, senden wir Ihnen den Gutschein per E-Mail zu.

Wettkampfrouten selbst probieren

11 Wettkampfrouten im Schwierigkeitsgrad 7- bis 9+/10- wurden für die Meisterschaften 2006 geschraubt. Das "Schrauberteam" Daniel Hummel, Jochen Perschmann und Timo Preußler hat darauf geachtet, dass die Linienführung auch den Anforderungen eines "normalen" Hallenbetriebes genügen. Spektakuläre, z.T. neue Linien sind dabei erschlossen worden. So endet eine der Routen erst nach einer Querung an einem der Deckenbalken!

An der Glastrennwand in der großen Halle sind die Wettkampfergebnisse aller Altersklassen ausgehängt. Wenn ihr die Griffe von unten nach oben durchzählt, könnt ihr erkennen wie weit die einzelnen Starter gekommen sind.

Neben den Wettkampfrouten gibt es eine Fülle weiterer neuer Routen, da für den Wettkampf 26 "alte" Routen herausgeschraubt werden mussten. Die aktuelle Routenliste findet ihr wie immer im Bereich Halleninfos

>>Hier gehts direkt zur Routenliste

Kein normaler Kletterbetrieb am 23./24. September: Baden-Württembergische Meisterschaften

Pünktlich zur Einjahresfeier des Kletterzentrums, am 23. September, zeigen sich die besten Kletterer aus dem "Ländle" und kämpfen um die Meisterschaft im Sportklettern in Stuttgart.
Der Wettkampf verspricht viel Spannung , denn im Starterfeld finden sich hochkarätige Namen von Kletterern, die sich bereits auf Bundesebene oder sogar im Internationalen Feld einen Namen gemacht haben.
Sicherlich ebenso spannend geht es dann am Sonntag, 24. September, zu - beim Baden-Württembergischen Jugendcup (Jahrgänge 87 - 93).
An beiden Tagen gibt es darüber hinaus ein interessantes Rahmenprogramm: Highline (Hochseil-Lauf) von der Außenanlage zur Halle in ca. 10 Meter Höhe, Kistenklettern, ...
Hier gibt's alle Infos zum Wettkampf!

Neues von der Kletteranlage: Außenanlage saniert, zahlreiche neue Routen

Wie der ein oder die andere, der in den letzten Wochen die Kletteranlage Waldau besucht hat, schon bemerkt haben wird, wurde an der Außenanlage fleißig gearbeitet, um die mittlerweile 12 Jahre alte Anlage komplett zu sanieren und für die Sommersaison herzurichten. Dabei wurden insgesamt 3.500 neue Gewinde gesetzt, um künftig mehr Möglichkeiten für den Routenbau zu haben. In der Vergangenheit waren oft die teilweise sehr weiten Griffabstände in den Routen kritisiert worden. Aufgrund des sehr groben Rasters und weil viele der alten Gewinde entweder schräg gesetzt oder so verrostet waren, dass man sie nicht mehr benutzen konnte, war dies jedoch oft nicht zu vermeiden. Mit den zahlreichen neuen Gewinden kann dies nun in Zukunft verbessert werden.

Dank der Firma Bosch, die uns mit 36 Volt-Akkubohrhämmern neuester Generation ausrüstete, konnten die Gewinde zügig gesetzt und die Bohrarbeiten noch im März abgeschlossen werden. Die starkstromentladefähigen Maschinen mit Lithium-Ionen-Akku sind in der Lage, ein Loch mit 12 mm Durchmesser in 7 Sekunden zu bohren, schneller als jeder Bohrhammer mit Netzkabel. Wir entwickelten zudem einen speziellen Aufsatz zur Bohrwinkelkontrolle, so dass sichergestellt werden konnte, dass diesmal alle Gewinde senkrecht zur Oberfläche sitzen und jeweils eine ebene Auflagefläche für den Griff vorhanden ist.

Fazit: Die Kletterer zeigen sich mit der umgerüsteten Outdooranlage sehr zufrieden. Das Team des Kletterzentrums hat schon viel Lob für die neuen und abwechslungsreichen Routen erhalten.

DAV Logo